24/7-Notruf in dringenden Fällen:

+49 (0)170 749 59 59

Hamburg

Mareike Biesold

Rechtsanwältin in Hamburg (Winterhude)

Weitere Informationen

Vita

Rechtsanwältin Mareike Biesold

Rechtsanwältin
Mareike Biesold

Person

Mareike Biesold ist als Rechtsanwältin und Strafverteidigerin Hamburg (Winterhude) tätig.

Sie hat sich auf strafrechtliche Mandate und insbesondere Fälle im Wirtschaftsstrafrecht spezialisiert. Hierbei kommt der Beratung von Unternehmen und der Zeugenbeistandschaft eine gesteigerte Bedeutung zu. Zusätzlich zu ihrer anwaltlichen Tätigkeit engagiert sich Rechtsanwältin Biesold als Vorstandsmitglied für den Hamburger Fürsorgeverein e.V. und in der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Hamburgischen Anwaltvereins e.V.

Vor der Eröffnung ihrer eigenen Kanzlei war Rechtsanwältin Biesold in renommierten Sozietäten mit straf- und wirtschaftsstrafrechtlicher Ausrichtung in Hamburg und München tätig.

Mareike Biesold, Jahrgang 1982, hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Jura studiert und das juristische Referendariat in Hamburg und Lübeck absolviert. Bereits während ihrer rechtswissenschaftlichen Ausbildung hat sie sich auf die Themenkomplexe Strafrecht und Strafvollstreckungsrecht konzentriert.

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Rechtsgebiete

Strafrecht

Rechtsanwältin Biesold berät und vertritt ihre Mandanten in allen Bereichen des Strafrechts.

Dies umfasst unter anderem das allgemeine Strafrecht, das Betäubungsmittelstrafrecht, das Jugendstrafrecht und das Verkehrsstrafrecht. Auch Angelegenheiten des Strafvollstreckungs- und Vollzugsrechts zählen dazu.

Trotz ihres wirtschaftsstrafrechtlichen Schwerpunkts verteidigt Rechtsanwältin Biesold regelmäßig auch bei allgemeinen strafrechtlichen Vorwürfen.

Wirtschaftsstrafrecht

Rechtsanwältin Biesold verteidigte bereits in einer Vielzahl von Verfahren im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts.

Das Wirtschaftsstrafrecht betrifft Straftaten mit Bezug zum Wirtschaftsleben. Die Verfahren sind regelmäßig umfangreich und der zugrunde liegende Sachverhalt ist komplex. Gegenstand der Verfahren sind Vorwürfe wegen Betruges, Untreue, Insolvenzverschleppung, Bankrottdelikte und Bestechung.

Rechtsanwältin Biesold verfügt über jahrelange Routine in Großverfahren. Die Verteidigung in diesem Bereich des Strafrechts ist wegen der Vielschichtigkeit der Materie überaus anspruchsvoll. Da die Abgrenzung zwischen kriminellem und erlaubtem Handeln oft von schwierigen Rechtsfragen abhängt, sind besondere wirtschaftsrechtliche Kenntnisse und deren argumentative Aufarbeitung unbedingte Voraussetzung für eine erfolgreiche Verteidigung.

Für eine wirkungsvolle Verteidigung und den bestmöglichen Schutz vor staatlichen Übergriffen ist stets zu empfehlen, möglichst frühzeitig einen Strafverteidiger zu konsultieren.

Unternehmensberatung und Zeugenbeistandschaft

Zu den Mandanten von Rechtsanwältin Biesold zählen Unternehmen und deren Entscheidungsträger.

Insbesondere im Wirtschaftsstrafrecht ist die Gefahr, auch zu Unrecht vom Zeugen zum Beschuldigten zu werden, außerordentlich groß.

Insolvenzstrafrecht

Als Insolvenzstrafrecht bezeichnet man die Delikte, die im Zusammenhang mit einer Unternehmenskrise stehen. Darunter fallen solche Tatbestände wie die Insolvenzverschleppung (§ 15 InsO), Bankrott (§ 283 StGB), die Verletzung von Buchführungspflichten (§ 283b StGB), Gläubigerbegünstigung (§ 283c StGB) und Schuldnerbegünstigung (§ 283 d StGB).

Auch darunter fallen können typische Begleitdelikte wie das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB), Betrug (§ 263 StGB) und Steuerhinterziehung (§§ 370 ff. AO).

In diesen Fällen erfordert eine effektive Verteidigung besondere betriebswirtschaftliche Kenntnisse und das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. Das Insolvenzstrafrecht wird beherrscht von auslegungsbedürftigen Begriffen, die durch die Rechtsprechung präzisiert worden sind. Eine exzellente Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung zu den Begriffen der Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung oder der Fortführungsprognose ist hierbei unerlässlich. Ich berate Sie gerne im Vorwege oder im Falle eines insolvenzstrafrechlichen Vorwurfs.

Strafvollzug / Strafvollstreckung

Meine rechtsanwaltliche Tätigkeit im Strafrecht geht über die Instanzenverteidigung hinaus und erstreckt sich auch auf die Beratung meiner Mandanten im Strafvollzug. Bei strafvollstreckungsrechtlichen Fragen und dem Stellen von Anträgen im Vollzug (Aussetzung der Reststrafe zur Bewährung, Verlegung, etc.) stehe ich Ihnen mit Engagement und kompetenter Beratung zur Seite.

Medizinstrafrecht

Das Medizinstrafrecht ist der Teil des Strafrechts, bei dem die ärztliche Tätigkeit oder die Tätigkeit von Apothekern und Pharmaunternehmen im Fokus der strafrechtlichen Ermittlungen steht.

Kernthemen des Medizinstrafrechts sind die Sterbehilfe, Schwangerschaftsabbruch, Organtransplantationen und Verstöße gegen die ärztliche Schweigepflicht. Hierzu gehören auch Überschneidungen zum Wirtschaftsstrafrecht, zum Beispiel bei dem Vorwurf der Korruption und des Abrechnungsbetrugs.

Auch Delikte wie eine Körperverletzung nach § 223 StGB können unter das Medizinstrafrecht fallen, wenn der Vorwurf einer fehlerhaften oder unterbliebenen Aufklärung vor einem Heileingriff im Raum steht.

Im Medizinstrafrecht sorgt vor allem das neue Gesetz gegen die Korruption im Gesundheitswesen für Aufregung. Am 14. April 2016 wurde im Bundestag die neuen §§ 299a ff. StGB verabschiedet. Damit wurde die gesetzliche Grundlage zur strafrechtlichen Verfolgung von Verhaltensweisen im Gesundheitssektor stark ausgeweitet. §§ 299a und 299b StGB sanktionieren die Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen. Werden beispielsweise bei der Verordnung oder dem Bezug von Arznei-, Heil- oder Hilfsmitteln berufsrechtliche Pflichten zur Wahrung der heilberuflichen Unabhängigkeit verletzt, so macht sich der Arzt unter Umständen strafbar. Für die Begründung einer Strafbarkeit muss die Erlangung eines Vorteils kommen. Ein solcher kann gegebenenfalls in der Einladung von Pharmakonzernen zu Wochenendveranstaltungen gesehen werden.

Hierbei gilt ebenso wie im Wirtschaftsstrafrecht, durch präventive Beratung ein potentiell strafbares Verhalten von Anfang an zu vermeiden.

Compliance

Unter Compliance versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen eines Unternehmens zur Einhaltung bestimmter Regeln, wodurch Regelverstöße vermieden werden sollen.

Damit ist konkret die strafrechtliche präventive Beratung und Risikoanalyse des einzelnen Unternehmens gemeint sowie die damit einhergehende Erstellung von Verhaltensrichtlinien und die Schulung von Mitarbeitern.

Die Vorteile eines vollständig compliant arbeitenden Unternehmens liegen auf der Hand: Ein Unternehmen, welches sich durch ein solides Compliance-System ausweisen kann, wird sich im Wettbewerb gegenüber anderen Unternehmen durchsetzen können. Für viele Auftraggeber ist ein etabliertes Compliance-System eine Voraussetzung für die Auftragsvergabe und dient der eigenen Absicherung.

Auch zum Schutze der jeweiligen Organe und zur Absicherung des Einzelnen dient die Erarbeitung und Weitergabe eines compliancetreuen Regelwerks innerhalb eines Unternehmens.

Gerade bei kleineren Unternehmen und Start-Ups wird in der Regel kein besonderer Fokus auf die strafrechtlichen Risiken einzelner Verhaltensweisen gelegt. Zwar setzen sich die verantwortlichen Organe mit den steuerrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen auseinander, oft werden aber marken-, urheber- und datenschutzrechtliche Problematiken nicht gesehen und so kann binnen kürzester Zeit nach der Gründung ein Strafverfahren wegen wettbewerbsstrafrechtlichen Verstößen drohen. Daher empfiehlt es sich schon frühzeitig eine sogenannte Risikoanalyse zu betreiben, um eine für das Unternehmen maßgeschneiderte und branchenspezifische Lösung zur Vermeidung eines strafrechtlichen Verfahrens zu erarbeiten.

Kontakt

Bürozeiten

Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr

In dringenden Fällen erreichen Sie Rechtsanwältin Biesold telefonisch unter +49 (0)170 749 59 59.

Gerichtsfach

Gerichtsfach 637

Impressum

Rechtliche Hinweise

Berufsbezeichnung

Die gesetzliche Berusbezeichnung lautet Rechtsanwältin und wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Kammerangehörigkeit

Rechtsanwältin Mareike Biesold ist bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg zugelassen.

Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
Bleichenbrücke 9
D-20354 Hamburg
www.rechtsanwaltskammerhamburg.de

Berufsrechtliche Regelungen

Relevant sind insbesondere die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

Diese Normen können auf der Website der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) unter www.brak.de eingesehen werden.

Datenschutz

1. Anbieter

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch:
Mareike Biesold
Rechtsanwältin
Barmbeker Straße 27a
D-22303 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 270 22 17
mb@kanzlei-biesold.de

2. Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Beim Aufrufen unserer Website www.kanzlei-biesold.de werden durch den auf ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an unseren Webserver gesendet. Diese Informationen werden temporär in einer sog. Log-Datei gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Seite,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie
  • der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziffern 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als nachfolgend genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die ihr Browser automatisch erstellt und die auf ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen. Cookies richten auf ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten von unserer Seite keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziffer 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Website automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Analyse-Tools

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Diese Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziffer 4) verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Website zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren.

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie hier klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur für den konkret verwendeten Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie auf der Website von Google Analytics.

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

7. Widerspruchsrecht

Sofern ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an mb@kanzlei-biesold.de.

8. Datensicherheit

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.kanzlei-biesold.de/#datenschutz von Ihnen abgerufen werden.

Seitenanfang