Jugendstrafrecht

Für jugendliche und heranwachsende Straftäter gelten grundsätzliche die Voraussetzungen der Strafbarkeit wie im Erwachsenenstrafrecht. Das Jugendstrafrecht sanktioniert jedoch nach dem Jugendgerichtsgesetz und sieht aus erzieherischen Gründen andere Sanktionen/Rechtsfolgen als für Erwachsene vor.

Mehr erfahren

Anwendungsbereich

Zur Anwendung kommt das Jugendstrafrecht, wenn der jugendliche Täter zur Tatzeit mindestens 14 Jahre alt war. Als Heranwachsender wird bezeichnet, wer zur Tatzeit zwischen 18 und 20 Jahre alt war. Auch für Heranwachsende kann das JGG zur Anwendung finden, wenn der Reifezustand des heranwachsenden Täters zur Tatzeit einem Jugendlichen gleichzustellen ist.

Expertise der Kanzlei

Durch meine jahrelange Erfahrung in der Verteidigung auf dem Gebiet der Jugendstrafverteidigung kann ich besondere Erfahrungen im Umgang mit jungen Mandanten auf weisen.

Fragen kostet nichts.

Kontaktieren Sie die Kanzlei Biesold für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Anliegens - wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Ihre Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und von uns vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.